Der Zaubertrank hat des Nachts nachgelassen und so kamen Fieber und Husten zurück. Und Nasenbluten um 7:00 Uhr morgens ist auch kein Zuckerschlecken. Der restliche morgen verlief dann ohne weitere Zwischenfälle. Der Zug fuhr pünktlich ab und kam ebenso pünktlich in Bielefeld an. Nur hatte ich in Bielefeld 50 Minuten Aufenthalt. Und im gesamten Bahnhofskomplex gibt es nicht eine einzige windgeschützte, bzw. warme Bank. Da ich weder im Kaffestübchen oder im Mäces sitzen wollte, blieb nur eine Möglichkeit über. Die Bahnhofsmission. Dort wurde ich freundlich empfangen und durfte die Wartezheit im beheizten Raum verbringen.

Der Rest des Weges mit dem Lipperexpress verlief dann ereignislos so das ich kurz vor drei wieder in der Heimat angekommen war.

Tags:

Schreibe einen Kommentar