Es wurde mal wieder Zeit meine Daddelkiste aufzurüsten. Meine betagte ATI 1950Pro soll einer ATI HD 4870 weichen. Genauer gesagt wird diese Karte verbaut werden: PowerColor PCS+ HD4870 1GB GDDR5
Wie immer habe ich versucht so viel wie möglich (vor dem Kauf) über die Neuanschaffung in Erfahrung zu bringen. Dabei ist herausgekommen das die Karte in der Vergangenheit mit einem Bug in der Firmware ausgeliefert wurde. Leider kann man nicht am Karton erkennen welche Biosversion verwendet wird. Aber da man heutzutage nicht nur sein Mainboard Bios sondern eben auch das der Grafikkarte selber flashen kann, stellt das kein Problem dar.

Der Fehler im Bios besteht/bestand darin, das für den Last- und den Ruhemodus der Karte unterschiedliche RAM Geschwindigkeiten benutzt wurden. Daraus resultierte ein ständiges Bildflackern, wenn die Karte zwischen den Modi hin und her schaltete. Als Lösung galt, entweder die VRAM Geschwindigkeit mit dem CCC Tool fest einzustellen oder das Bios anzupassen.

Da sich in dem Bios auch noch an den Lüfterdrehzahlen und vielen anderen Parametern herumschrauben lässt, will ich natürlich letzteres :)

Alles an Wissen was man dazu benötigt findet man hier: tomshardware.com

Die Kurzfassung:

  1. Aktuelles Bios der Graka mit GPU-Z auslesen und speichern (keine Umlaute oder Sonderzeichen!)
  2. Das Bios auf USB-Stick speichern oder auf CD brennen (Backup)
  3. Mit Radeon Bios Editor das Bios öffnen, editieren und speichern (keine Umlaute oder Sonderzeichen!)
  4. Zuletzt mit ATI-Flash oder Winflash das angepasste Bios auf die Graka spielen

Das Flashen eines Bios ist immer ein Risiko und sollte gut überlegt sein. „Never touch a running system“ bleibt die oberste Regel. Generell sollte man immer sein eigenes Bios modifizieren und niemals ein fremdes Bios verwenden. Lieber die Werte aus dem fremden Bios „abschreiben“ (mit RBE anschauen) und dann selber in sein eigenes einpflegen. Das ist bei weitem die sicherste Methode.

Ich übernehme keine Verantwortung für Schäden die durch diese Anleitung enstehen könnten! Das flashen des Bios der Grafikkarte geschieht auf eigene Gefahr!

Liste der verwendeten Tools:

Grafikkarten Bios auslesen:
techPowerUP GPU-Z

Grafikkarten Bios flashen:
ATI Flash (DOS) & WinFlash (Windows)

Grafikkarten Bios verändern:
TechPowerUp Radeon Bios Editor (RBE)
Tutorial RBE

Tool um die Graka voll auszulasten:
ATITool

Update [25.02.2009]:
Habe gestern Abend das Bios meiner Graka erfolgreich geflasht. Neben der RAM Geschwindigkeit habe ich die Lüfterdrehzahlen optimiert. Jetzt ist der Rechner sogar leiser als mit dem alten Equipment :)

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar