Ich werde demnächst ein (Firmen-)Notebook mein eigen nennen können. Windows Vista wird installiert sein, aber eine XP Version liegt auf CD bei. Und ein Linux (z.B. Ubuntu) wär auch nicht schlecht. Nun möchte ich die 3 Betriebssysteme gleichzeitig auf dem Notebook haben. Im Netz gibt es einige Varianten zu finden, wie man das hinbekommen kann. Ich hab mich für die (meiner Meinung nach) einfachste und mit dem geringsten Risiko behaftete Möglichkeit entschieden.

Das Tool, auf dem der ganze Guide basiert, ist EasyBCD. Es ermöglicht die einfache Anpassung des Vista Bootmanagers.

Die Ausgangssituation:

Windows Vista ist in der ersten  Partiton auf der Festplatte (ca. 240GByte) installiert.
Außerdem gibt es noch eine 10 GByte große Partition, auf der sich die Daten für das Samsung Recovery Tool befinden.

Das Ziel:

Vista wird meine Hauptarbeitsplattform sein. Deswegen muss zu jeder Zeit eine Wiederherstellung/Neuinstallation des Betriebssystems möglich sein. Außerdem dürfen die anderen installierten Betriebssysteme das Vista nicht beeinträchtigen.

Schritt 1: Partitionierung

  • Vista Partition (z.B. mit GParted) verkleinern (80GByte)
  • Dahinter eine Primäre Partion für XP erstellen (40GByte, NTFS)
  • Dahinter eine Erweiterte Partition erstellen (90GByte)
  • In der Erw. Part. ein erstes log. Laufwerk erstellen (30Gbyte, ext3)
  • In der Erw. Part. ein zweites log. Laufwerk erstellen (3Gbyte, Swap)
  • In der Erw. Part. ein drittes log. Laufwerk erstellen (57Gbyte, NTFS, Daten & Backup)

Schritt 2: Installation Windows XP

  • Folge dieser Anweisung: Link

Schritt 3: Installation Ubuntu

  • Folge dieser Anleitung: Link

Fazit:

Mit dieser Vorgehensweise ist es sogar möglich jedes andere Betriebssystem zu installieren, ohne das die Vista Partition beeinflusst wird. Auch das nachträgliche Entfernen von den zusätzlichen Betriebssystemen geht ohne Probleme. Und falls Vista doch mal neu installiert werden muss, fügt man einfach alle bisher installierten OS wieder dem Vista Bootmenu hinzu.

Tags:

Schreibe einen Kommentar