Nach mehreren Installationsanläufen haben sich folgende Probleme ergeben:

1. Ich will kein MTA sein!

Ich möchte Zimbra nur dazu nutzen Mails von meinen ISP Konten zu holen und zu verschicken. Zimbra möchte aber gerne MTA sein. Die Lösung ist wohl, Zimbra nicht mit der dyndns Domain zu betreiben, sondern nur lokal (z.B. fritz.box). Da bei der Installation aber zwingend MX & A Records vorausgesetzt werden, muss ich mich wohl mit Bind beschäftigen.

2. Eventuell ist eine Lösung mit Fetchmail und dove besser?

Allerdings müsste ich dann für Kalender usw. noch was anderes aufsetzen. Doofe Idee.

Tags: ,

2 Kommentare on Zwischenstand Zimbra

  1. Der WHS läuft, die Groupware ebenso. Keine Probleme und vor allem kein gefrickel :)
    Am Ende zählt womit man am Besten klar kommt ;)

  2. name required sagt:

    somit hast du dich für das falsche produkt entschieden freund ;o]

Schreibe einen Kommentar